Am 1010.2019 fand die Eröffnung der Ausstellung von Ilse Kuppelmayr statt. Schnell füllte sich die Galerie InternetTreff Schlange mit Gästen zu klassischer Musik. 
Begrüßt wurden die Besucherinnen und Besucher diesmal von Elyas, der in der Galerie InternetTreff Schlange gerade sein Bundesfreiwilligenjahr ableistet. 
Ohne Scheu vor dem Mikrofon übernahm er souverän die Eröffnungsrede in Vertretung.

Hier ein Einblick in die Vernissage vom 10.10.2019:

Ilse Kuppelmayr erzählte dann, wie ihre Ausstellung entstand und lud alle Gäste ein, sich von ihr durch die Ausstellung führen zu lassen. Dieses Angebot wurde intensiv genutzt.
Ilse mit Mikrofon und Leidenschaft erzählte jeweils die Geschichten, die hinter den Porträts, die sie gezeichnet hatte, steckten.

Zwischendurch wurde auch das kleine Buffet eröffnet und der zweite Teil der Veranstaltung vorbereitet.
Die Lesung aus Ilse Kuppelmayrs Buch: – Das ungewöhnliche Leben der Charlotte von Mahlsdorf – wurde von Ilse anmoderiert.
Dann übergab Ilse das Mikrofon an Sophia, die sich bereit erklärt hatte für Ilse zu lesen. Sophia leistet auch im InterneTreff ihren Bundesfreiwilligendienst, wie Pasquale und Elyas, die alle drei mitgeholfen hatten, die Ausstellung vorzubereiten.

Den Lesungsmitschnitt: „Wie ich Lothar Berfelde kennengelernt habe“ gibt es, (sobald wir ihn fertig geschnitten haben), hier.

Nach einem riesigen Applaus las Sophia noch eine zweite Geschichte aus Ilses Buch. Ilse berichtete von ihren Erinnerungen aus der Zeit kurz nach dem Mauerbau, von getrennten Familien und deren Zusammentreffen nach dem Mauerfall. Ein ungewöhnliches Leben voller Anekdoten und fast vergessener deutscher Geschichte.
Ihre Zeichnungen sind noch bis zum 11.11.2019 zu sehen. Es lohnt sich.

Wie bereits während der Ausstellungseröffnung angesprochen, möchten wir alle Gäste inspirieren ihre selbst verfassten Texte, die vielleicht noch unveröffentlich in Schubläden herum liegen, hervor zu holen. Ob Sie dann Ihre Texte überarbeiten möchten, selbst lesen oder vorlesen lassen wollen, besprechen wir dann gemeinsam.

 

Ausstellung Ilse Kuppelmayr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.